About Dirndlschleifchen

Doro vom Dirndschleifchen Blog

Im hochgeschlossenen Lodenfrey Dirndl

Herzlich Willkommen auf Dirndlschleifchen! Wie schön, dass du da bist.

Dirndschleifchen ist ein Trachten- und Dirndlblog, auf dem sich alles um das traditionelle Bekleidungsstück Dirndl dreht – gepaart mit den neusten Trends.

Ich bin Doro, gebürtige Münchnerin und gestehe hiermit ganz offiziell, dass ich einen kleinen Dirndltick habe. Mein Faible teile ich auf meinem Blog mit dir.

Dirndlschleifchen: Der Dirndlblog aus München

Dirndlschleifchen zeigt dir die neuesten Dirndlkollektionen, gibt Tipps für deinen Dirndlkauf und ist Anlaufstelle für Stylingtipps.

Früher waren Dirndl die Bekleidung der „einfachen“ Leute. Heute sind Dirndl fester Bestandteil der Tradition und Mode – und das nicht nur zur Wiesnzeit, wo das Dirndl eigentlich nur durch Zufall hingekommen ist. Viele Dirndl-Designer entwerfen in den letzten Jahrzehnten Tracht, die traditionelle Schnitte, Farben und Stoffe mit modernen Elementen kombiniert. Diese Dirndldesigner stelle ich hier vor.

 

Zu welchem Anlass ich Dirndl trage

In einem Dirndl ist jede Frau schön. – Vivienne Westwood

Das Schöne am Dirndl ist, dass es jeder Frau steht, egal welches Alter. Im süddeutschen oder österreichischem Raum kannst du dein Dirndl zu jedem Anlass tragen: Egal ob Geburtstagsfeier, Einschulung, Dorffest, Waldfest, dem Kocherlball oder als Gast auf einer Hochzeit. In einem Dirndl ist eine Frau einfach nie falsch angezogen und immer ein Hingucker.

Viele Bräute heiraten standesamtlich oder auch kirchlich in Tracht. Da die Heirat in Tracht in den letzten Jahren stark an Beliebtheit gewonnen hat, haben wir extra ein Hochzeitsdirndl-Guide erstellt. Er beantwortet dir alle wichtigen Fragen rund um dein Hochzeitsdirndl und gibt dir ganz viel Inspiration für den schönsten Tag in deinem Leben.

Dirndl – das Kleid der „armen Leute“

Ursprünglich war das Dirndl die Bekleidung der „Armen Leute“. Vor allem Mägde und Bäuerinnen trugen es, daher wurde es aus dunklem Stoff und groben Material gefertigt. Schließlich musste es funktional sein.

Im 18. Jahrhundert entdeckte die Oberschicht das Trachtengewand vom Land und adaptiere es. Aus dem einfachen Bauernkleid wurde ein prachtvolles Kleid aus Seidenstoffen, die mit Spitze veredelt wurden. Die Damen der Oberschicht trugen außerdem Armbänder und Ketten zu ihrer Tracht. Damit war der Grundstein des heutigen Dirndls gelegt.

Über Dirndlliebe und DIY-Tipps

In meinem Kleiderschrank hängen unzählige Dirndl, die ich in den unterschiedlichsten Läden und Shops erworben habe. Zusätzlich ist meine Mutter Birgitt begeisterte Hobby-Schneiderin, sodass ich die Ehre habe, ein maßgeschneidertes Dirndl zu besitzen.

Von ihr erfährst du in der Rubrik DIY einfache Tipps, wie du dein Dirndl ändern kannst, wenn es zu groß oder zu klein geworden ist, dein Dirndl kürzt oder du dir eine neue Schürze nähen möchtest. So kannst du deinem Dirndl unkompliziert einen neuen Touch verleihen, ohne dabei tief in die Tasche greifen zu müssen.

Wer sein eigenes Dirndl nähen möchte, dem legen wir unsere wichtigsten Nähtipps und die schönsten Dirndl Schnittmuster ans Herz.

Außerdem gibt eine Facebook-Gruppe speziell zum Blog, in der wir Tipps und Tricks ums Dirndl Nähen, aber auch Trends und Neuigkeiten aus der Trachtenszene diskutieren. Hier geht’s zur Facebook-Gruppe „Dirndl & Tracht: Nähen, Trends & Tipps | by Dirndlschleifchen“.

Übrigens: Inzwischen sind wir knapp 4.000 Dirndlbegeisterte. Wir freuen uns, wenn auch du dazu kommst!

Beide in selbstgenähten Dirndl: meine Mutter Birgitt und ich

#DirndlChallenge: Wir nähen ein Dirndl

Im Februar 2018 haben wir die #DirndlChallenge gestartet. Über mehrere Monate hinweg nähen wir Schritt für Schritt ein Dirndl. Jeder kann mitmachen, jeder kann zu jeder Zeit einsteigen – egal welches Dirndlschnittmuster, du nähen möchtest.

Die Idee unsere Initiative ist dabei, sich gegenseitig zu motivieren und vor allen Dingen sich bei Fragen zu unterstützen. Denn das Projekt Dirndl Nähen ist durchaus aufwendig und stellt vor allen Dingen für alle, die zum ersten Mal ein Dirndl nähen, schnell eine kleine Herausforderung dar.

Über 200 Mädels nähen bisher bei der Dirndl Challenge mit – sogar aus Kanada, den Niederlande oder der USA. Auch du kannst mitmachen!

Wir nähen im Rahmen der #DirndlChallenge ein hochgeschlossenes Dirndl

Do’s beim Dirndl Tragen

Dirndlschleifchen zeigt dir, auf welcher Seite du deine Schleife richtig bindest, wie lang dein Dirndl mindestens sein sollte, wie du mit dem richtigen Dirndl BH ein perfektes Dekolleté zauberst und gibt Inspiration, welche Blusen, Taschen, Jacken und Schuhe sich zum Dirndl gut kombinieren lassen.

Wir stellen den schönsten Haarschmuck zur Tracht vor. Außerdem erklären wir, wie du dein Dirndl richtig pflegst und wäschst, damit es noch viele Jahre lang dein Begleiter sein wird. Denn während du deine Jeans vielleicht nur für ein paar Jahre hast, trägst du dein Dirndl wahrscheinlich über Jahrzehnte, wenn nicht ein Leben lang.

Dirndl Accessoire: Dirndlschleifchen im Hofgarten

Dirndlschleifchen unterwegs im Münchner Hofgarten

Dont’s beim Dirndl Tragen

Auf diesem Blog findest du keine Discounter-Dirndl. Ich bin der Überzeugung, dass Dirndl keine Massenware sind, die sich im Supermarkt oder Trachten-Discounter kaufen lassen.

Ein Dirndl muss anprobiert werden und du solltest unterschiedliche Schnitte und Farben an dir testen, um das Modell zu finden, das dir am besten steht. Das kannst du in einem Trachtengeschäft oder auch von zuhause, wenn du eine Auswahl von Dirndl online bestellt. Die besten Dirndl Shops findest du hier.

Auch wenn das Dirndl ein klassisch süddeutsches, österreichisches Kleiderstück ist, hängen inzwischen in sehr vielen Kleiderschränken dieser Welt Dirndl.

Wenn du dir ein Dirndl zu legen möchtet, rate ich dir: Kaufe dir in der Low-Budget-Version ein Second-Hand-Dirndl oder, wenn du etwas mehr Geld investieren möchtest, gönne dir ein neues, aber traditionelles Dirndl. Genau dafür bietet dir Dirndlschleifchen hier Inspiration.

Deine Doro