Hochzeit

Brautdirndl – Heiraten in Tracht

Heiraten in Tracht? Worauf kommt es da eigentlich an? Und wie kleidest du dich als Dirndlbraut perfekt für deinen schönsten Tag im Leben?

Traditionell heiraten Bräute im süddeutschen und österreichischen Raum im Dirndl. In den letzten Jahren erlebt die Trachtenhochzeit ein kleines Revival und immer mehr Paare entscheiden sich für eine elegante Festtracht, nicht nur für die standesamtliche Trauung, sondern auch für die kirchliche.

Dirndlschleifchen hat die wichtigsten Fakten rund um das Brautdirndl für dich zusammengetragen. Solltest du als Gast Trachtenhochzeit eingeladen sein, empfehlen wir dir unseren Artikel rund um den Dresscode Tracht.

Dirndlfarbe: Es muss nicht immer weiß sein

Während beim klassischen Brautkleid die meisten Bräute auf weiß setzen, sind die Farben für das Brautdirndl deutlich offener und abwechslungsreicher.

Obwohl es auch weiße Brautdirndl gibt, entscheiden sich viele Frauen für cremefarbene, beige oder rosafarbene Dirndl. Denn auch beim Brautdirndl lässt sich der Trend zu Pastelltönen deutlich erkennen.

Traditionell kann die Frau aber auch durchaus in schwarz heiraten. Der Vorteil von schwarzen oder nicht komplett weißen Dirndl ist, dass du das Dirndl nach der Hochzeit weitertragen kannst. Dazu wählst du einfach später eine neue bunte Schürze und verleihst deinem Dirndl damit einen komplett neuen Look.

Inspiration für dein Hochzeitsdirndl sowie unsere Auswahl der schönsten Brautdirndl findest du hier.

Stoff Seide und Spitze sind beliebt

Die Wahl des Stoffes hängt ganz von deinen persönlichen Vorstellungen ab.

Für den schönsten Tag im Leben wählen viele Frauen Seidendirndl. Dazu kommen oftmals ausgefallene Spitzenelemente. Zum Beispiel kannst du zum eleganten Seidendirndl eine Spitzenschürze und Spitzenbluse kombinieren.

Je edler die Materialien, umso mehr schlägt sich dies selbstverständlich im Preis nieder. Für ein Seidendirndl in guter Qualität solltest du daher auf jeden Fall mindestens 800€ einplanen. Während das weiße Brautkleid allerdings meist ein Kleid für genau den einen schönsten Tag im Leben ist, kannst du dein Seidendirndl noch zu vielen weiteren besonderen Anlässen tragen.

Zu Geburtstagen oder Hochzeiten als Gast ist man im Dirndl als Frau in Bayern oder Österreich immer richtig angezogen.

Und selbst wenn du über die Jahre zu- oder abnehmen solltest, kannst du dein Dirndl unkompliziert anpassen, indem du es enger oder weiter nähst.

Ein weiterer wichtiger Teil bei der Auswahl des Dirndls ist natürlich auch die Bluse. Es gibt unzählige Schnitte und Formen, von Kurzarm bis über Langarm, von ausgeschnitten bis hochgeschlossen.

Auch hier gilt, trage das was dir gefällt. Vor allen Dingen für festliche Anlässe gefallen mir Blusen, die eher verhüllen, als zu viel auf den ersten Blick zeigen, besonders gut.

Wie kurz darf man Brautdirndl sein?

Auch hier gilt: Tradition kann, aber muss nicht. Denn ursprünglich war das Dirndl lang, das heißt es ging bis zum Knöchel.

Viele Bräute entscheiden sich auch heute noch für ein langes Brautdirndl. Doch auch die sogenannten Midi-Dirndl, die übers Knie reichen, sind sehr beliebt.

Als absolutes No-Go gelten zu kurze Dirndl, das heißt Dirndl, die nicht deine Knie überdecken. Wenn du dein Brautdirndl kaufst, lass dich nicht abschrecken, wenn dir dein Traumdirndl zu lang ist. Die meisten Dirndl werden gekürzt, um wirklich perfekt zu passen.

Etwas Blaues: Auch beim Brautdirndl?

Auch bei Hochzeiten in Tracht gibt es die Tradition für die Braut, etwas Blaues bei der Hochzeit bei sich zu tragen. Daher lassen sich manche Bräute einen blauen Kreuzstich auf die Hinterseite ihrer Dirndlschürze einnähen. Der Brauch etwas Blaues bei sich zu tragen, steht für Treue und Beständigkeit in der Ehe.

Stylingtipps für deine Brautfrisur

Zum Dirndl trägt die Braut heutzutage normalerweise keinen Schleier. Stattdessen sind Flechtfrisuren oder Blumenschmuck fürs Haar sehr beliebt.

Ob aufwendige Flechtfrisuren oder romantische lockere Flechtzöpfe ist selbstverständlich ganz dir überlassen. Auf unseren Pinterest-Boards Brautfrisuren Hochzeit in Tracht und DIY Blumenkränze findest du Inspiration für deine perfekte Brautfrisur.

Wenn du dich für einen Haarkranz aus Blumen entscheidest, ist es besonders schön, wenn er farblich mit deinem Brautstrauß abgestimmt ist. Sprich einfach den Floristen deines Vertrauens an, ob er dir nicht Strauß und Haarkranz zusammen machen kann.

Hast du dich für deine Flechtfrisur entschieden, kläre mit deinem Friseur oder der Person, die dir die Haare stylt ab, ob ihr einen Testlauf machen könnt, um zu sehen, ob deine Haare auch lang genug sind und sich deine Wunschfrisur auch umsetzen lässt.

Erfahrungsgemäß braucht man für manche Flechtfrisuren sehr lange Haare. Aber auch aus kürzeren Haaren lassen sich wunderschöne Styles zaubern. Beispielsweise kannst du nur eine Seite oder einzelne Strähnen flechten.

Bequeme Schuhe müssen her

Bei dem Thema Schuhe und Dirndl gilt: Nur Pumps machen ein wirklich schönes Bein. Erst recht beim Brautdirndl!

Pumps passend zum Dirndl in Pastellfarben stehen in den letzten Jahren hoch im Kurs. Ob der Schuh dabei halb offen oder geschlossen ist, ist persönliches Ermessen.

Wichtig ist nur, dass dein Schuh richtig bequem ist, damit du an deinem Hochzeitstag keine Blasen an den Füßen bekommst. Wir empfehlen daher, lieber etwas mehr Geld in den Schuh zu investieren.

Richtig bequeme und sehr elegante Pumps gibt es übrigens vom deutschen Traditionshersteller Peter Kaiser. Auch der österreichische Schuhhersteller Högl macht wundervolle und sehr bequeme Pumps. Für schöne Pumps in sehr guter Qualität empfehlen wir euch online Breuninger. Bei Breuninger findet ihr Schuhe von Peter Kaiser sowie auch von Högl.

Accessoires: alles kann, nichts muss

Neben Haarschmuck tragen viele Dirndlbräute eine passende Kette zu ihrem Dirndl. Diese muss natürlich nicht unbedingt eine Trachtenkette sein, sondern kann auch ein Schmuckstück mit persönlicher Bedeutung sein.

Passende Ohrringe runden das Dirndloutfit ab. Da die Frisuren der Dirndlbräute oft aufwendig sind, entscheiden sich viele Frauen eher für schlichten Ohrschmuck. Ist wiederum das Dirndl eher schlicht gewählt, kann man auf jeden Fall auch auffälligeren Schmuck tragen. Schöne Ketten und Armbänder findest du in den Online-Shops von Lodenfrey und Ludwig&Therese.

Wo kaufe ich mein Brautdirndl?

So groß wie die Auswahl an Brautdirndl ist, so groß sind auch die Möglichkeiten ein Designerdirndl zu kaufen. Die großen Trachtenläden führen selbstverständlich Brautmode, aber sehr zu empfehlen ist auch die Trachtenabteilung des Modekaufhaus Lodenfrey in München. Hier werdet ihr sehr gut und freundlich beraten und die Qualität und Auswahl der Dirndl ist sehr hoch.

Viele Dirndldesigner bringen jedes Jahr ihr eigenen Brautdirndl heraus. Wenn ihr schon ein ganz konkretes Modell im Kopf habt, könnt ihr direkt in den einzelnen Geschäften vorbeischauen.

Hier findet ihr eine Übersicht zu Dirndldesignern einschließlich ihrer Läden und Adressen beziehungsweise Möglichkeiten die Modelle online zu erwerben.

Solltest du nicht in Nähe eines größeren Trachtengeschäftes wohnen oder keine Lust haben, dich im Laden durch unzählige Modelle zu quälen, kannst du selbstverständlich auch Brautmode online bestellen. Wir empfehlen besonders die Online-Shops von Lodenfrey, Ludwig&Therese oder Breuninger, da ihr hier Dirndl von den unterschiedlichsten Designer bestellen könnt.

Außerdem könnt ihr überall die Ware kostenfrei zurückschicken. Schau doch mal in unsere Übersicht zu den besten Dirndl Shops rein.

Sollte dir in diesem Artikel zum Heiraten in Tracht und dem Brautdirndl noch Informationen fehlen oder du hast weitere Tipps, dann teile uns dies gerne über die Kommentarfunktion mit. Übrigens haben wir hier die schönsten Hochzeitsdirndl zusammengestellt. Schau doch mal rein!

Heiraten in Tracht

Schlägwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.