Clara Dorothea – die Trachtenmanufaktur für elegante Individualität

Clara Dorothea Dirndl in blau und rot

Modern, schlicht und handgefertigt - wir zeigen dir, wie du mit dem Münchner Trachtenlabel Clara Dorothea dank des Mix-und-Match-Prinzips dein perfektes individuelles Dirndl findest.

Die Suche nach dem perfekten Dirndl kann manchmal zur Herausforderung werden. Welche Farben gefallen mir, welche Stoffe gefallen mir. Hat man dann das perfekte Dirndl gefunden, möchte man nur eines nicht: Das am Nachbartisch eine Frau mit dem gleichen Dirndl sitzt. Glücklicherweise kann dir das in einem Clara Dorothea Dirndl nicht passieren.

Wir stellen auf Dirndlschleifchen.de das elegante Trachtenlabel aus München vor, erklären das einzigartige Konzept und zeigen dir die Dirndltrends für die Trachtensaison 2018.

Individuell und handgefertigt: Tracht von Clara Dorothea

Das Münchner Trachtenlabel Clara Dorothea steht für ganz besondere Trachtenmode: Statt Stangenware liegt der Fokus auf Individualität. Denn bei Clara Dorothea kannst du dir dein Dirndl bestehend aus Mieder, Rock und Schürze individuell zusammenstellen.

Dafür gibt es im Studio in der Adalbertstraße 43 in München eine traumhafte Auswahl an Miedern, Röcken und Schürzen in traditionellen Farben und Stoffen. Die einzelnen Bestandteile kannst du beim Besuch zusammenmixen, ganz wie es dir gefällt. Erst wenn du deine Traumkombination gefunden hast, werden Mieder und Rock zusammengenäht. Innerhalb von sieben bis zehn Tagen ist dein Dirndl dann ausgehbereit.

Die Idee eines Baukastenprinzips fürs Dirndl gefällt uns super. Denn wer schon mal Stoff für ein neues Dirndl gekauft hat, weiß, dass es gar nicht so einfach ist, sich die Stoffkombination als fertiges Dirndl vorzustellen. Bei Clara Dorothea ist das kein Problem. Alle Einzelteile können anprobiert und miteinander kombiniert werden. Solange bis das Traumdirndl gefunden ist.

Ausgewählte Stoffe mit elegantem Farbspektrum

Die hochwertige Stoffqualität und Verarbeitung fällt bei Clara Dorothea sofort auf, wenn man die wunderschönen Stoffe durch die Finger gleiten lässt. Die exklusiven Baumwoll-, Baumwollbrokat-, Loden-, Seidenstoffe fühlen sich toll auf der Haut an.

Die Spitzenblusen werden aus feinster französischer Spitze gefertigt, die kleinen höchst praktischen Ledertaschen aus italienischem Velours- oder Glattleder. Alle Materialien stammen aus Europa und „den passenden Stoff in der entsprechenden Qualität zu finden, kann manchmal eine ganz schöne Herausforderung sein“, weiß Designerin und Inhaberin Clara Chrocziel. Gefertigt werden die Dirndl ausschließlich in Deutschland.

Manufaktur aus München

Seit 2015 gibt es das Dirndl- und Trachtenlabel Clara Dorothea. Neben dem Dirndl Mix & Match Konzept fertigt Clara Dorothea auch Trachtenhemden und Gilets für den Herren, passend zum Dirndl der Dame.

Als Budgetrahmen sollte man fürs Clara Dorothea Dirndl rund 500-700 Euro einplanen. Je nach Stoff und Änderungswünschen auch etwas mehr. Wie wir finden, ein sehr fairer Preis für ein individuelles Dirndl, für das man bei einer Schneiderin schnell 1.500 Euro zahlt.

Rot und blau 2018 besonders beliebt

Besonders beliebt bei den Damen sind Dirndl in den unterschiedlichen Blautönen. Die klassische Farbe passt perfekt zu den verschiedensten Anlässen, vom Waldfest bis zur Trachtenhochzeit. Die neue Kollektion 2018 enthält zudem auch viele Rottöne, die ebenfalls stark gefragt sind.

Daneben liegen dieses Jahr auch hellgrau und rosa voll im Trend. Neu sind in der Clara Dorothea Kollektion 2018 außerdem die Lodenmieder.

Traditionell wird Loden meist eher für Janker und Trachenjacken verarbeitet. Das schlichte graue oder blaue Lodenmieder passt aber einfach perfekt zum eleganten Dirndlrock aus Seide und wir haben uns die Frage gestellt, warum Loden nicht viel öfter als Miederstoff genutzt wird.

Wenn sich Clara Chrocziel übrigens auf ein Dirndl festlegen müsste, was ihr verdammt schwer fällt, dann wäre es Meeresblau.

Hier findest du Clara Dorothea:

CLARA DOROTHEA – STUDIO, Adalbertstraße 43, 80799 München

Öffnungszeiten: Dienstag-Freitag: 12 bis 18 Uhr,  Samstag: 11 bis 16 Uhr

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT